der hund und die bougainvillea.

einen moment sein
diesen einen aufgestellt vor dir
und ein schirm unter dem einbruch dieser hitze.

berührend dort, wo wir uns unterscheiden, weiss ich es
sobald nur dein hinunterreichen gilt:

mein fell habe ich erdacht.
mein verlangen habe ich begonnen
an einem tag, der nicht wiederkehrt;
der mir nicht einfällt so zu tun
als bräuchte ich mehr.

als jetzt aus dieser hitze
heraus gegen das aufkommen der vorstellung
eines geringen gottes widerstehen
der flöhe auf dieses herz gestreut.

und dass ein neuer name werde dir zur feier.
und mit der ungereimtheit
dieser aufgerichteten versuche jetzt
aus tausend mündern dich
mein rosa-rot anfeuern sehen –!

diesen moment sein, diesen einen
sich nicht befähigt fühlen
wie deiner farbe fieber haben.

über dem meeresspiegel sein
darum liebe ich dich.